Worldroots.com

Brigitte's Pages

What's New
Site Map

Search
Engines

Main Page
Surnames
Research

Germany
Baden
Bavaria
Wuerttemberg

Royalty

Poets
Philosophers ...
Movers+Shakers
Entertainers

v. Stauffenberg
v. Wuerttemberg
v. Castell
v. Helfenstein

Popes
Cardinals
Saints

Family Search
Archives, etc.
Diaries

Argentina
South America

Fine Art

Russian
Impressionism
 
 
 

Donations
 
Ingeborg Brigitte Gastel Lloyd

Die Studenten der Universitaet Tuebingen
zwischen 1477 und 1534 

Ihr Studium und ihre spaetere Lebensstellung (Teil II) von Werner Kuhn 




Seite 382 

2373) Ambrosius Megenhart de Blaubueren (1493;31,6) 

b.a. Dez, 1494; m.a. Aug. 1497 

2374) Petrus Megenhart de Canstat (1521;77,8) 

b.a. Okt. 1522, m.a. Juli 1524, 1535,37 Hofmedikus in Stuttgart (Otto-Guenther Lonhard "Die Fam. Megenhart in Blaubeuren" in "Genealogie" Heft 10, 1968, S. 331) 

2375) Fridericus Megenhart de Blaubueren (1496/97;38,28)

b.a. Okt. 1498 (Moegenhart) 

2376) Georius Megenhart de Blaubueren (1504;53,2) 

b.a. Sept. 1505, m.a. Jan. 1508. Nach 1508 laesst er sich nicht mehr nachweisen. (O.G. Lonhard "Die Familie Megenhart in Blaubeuren" in "Genealogie" Heft 10, 1968, S. 338) 

2377) Joh. Megenhart (1477/78;1,18) 

Er hatte bereits 1476 in Ingolstadt magistriert, 1490 zum Priester geweiht. 1479 kam er auf die Hospitalkapelle in Blaubeuren, 1479,80 abwesend, 1482 tot. (Herm. S. 4 Anm. 18; Krebs "I.P." 93, 1026) 

Seiten 426,427 

kaiserl. Kriegshauptmannes Ludwig R. 

(Renz 121) 

2728) Georgius Rentz de Herremberg (1479;4,7) 

1489 kommt er auf die Fruehmesse der Pfarrkirche in Kuppingen. (Krebs "I.P." 479) 

2729) Jeorius Rentz de Wayblingen (1517/18;71,40) 

m.a. Juli 1519 (am Rand: Dr.med.), Jan. 1515 in Heid. Inskr.: dort b.a. Jan. 1516. Geb. Zwischen 1490 und 1500 in Waiblingen. Soll in Tibingen Medizin studiert haben, 1534 Leibarzt Hz. Ulrichs, dann bis 53 in Reutlingen. Danach Physikus in Pforzheim und Leibarzt des Markgrafen Carl II. Von Baden, der ihn 1556 einer Kommission zur Ausarbeitung einer neuen Kirchenordnung nach der Lehre Luthers beiordnete. Gest. 1561 in Pforzheim. Er war mit Anna Margaretha Hohenloch verheiratet. (Poepke I, 498; Renz 95; NWD 337)

2730) Joh. Rentz de Horw (1477/78;1,243) 

b.a. Dez. 1478 

2731) Joh. Rentz de Wyssensteig (1516/17;69,4) 

Geb. ca. 1496, Sohn des kaiserlichen Kriegshauptmannes Ludwig Rentz. Er lebte als Gutsbesitzer in Wiesensteig. Sonst nichts Naeheres bekannt. Nach Herm., der ihn aber wohl mit einem Gleichnamigen verwechselt, 1545 Pfarrer in Ebingen. (Renz '21; Herm. S. 213 Anm. 4) 

2732) Laurencius Rentz de Ulma (149(?); 11,7) 

1478/79 in Leipzig inskr. (Brier I, 315)? 

2733) Laurentius Rentz de Wilpperg (?) 

b.a. Sept. ? 

2734) Ludwicus Rentz de Horw (1479;2,44) 

b.a. Dez. 1479, 1490 kommt er auf den Stephansaltar in der Kapellte zu Nebringen bei Herrenberg. (Krebs "I.I." 58?) 

2735) Ludowicus Rentz ex Horb (1498/99;42,46b) 

m.a. Jan. 1503 

2736) Ludwicus Rentz de Wysensteig (1504;53,17) 

b.a. Sept. 1505; m.a. Juli 1507, geb. Etwa 1490, Sohn des kaiserlichen Kriegshauptmannes Ludwig R. Spaeter Pfarrer in Zainingen bei Wissensteig. (Renz 119) 

2737) Martinus Rentz de Wilperg (1513/14;64,9?) 

b.a. Sept. 1515. Nach Pfeilsticker (NWD 2740) 1524 in Wildberg genannt. 1525 im Landtag und 1550, 52 Untervogt in Rosenfeld. Es scheint jedoch als ob es sich bei dem Untervogt auch um einen Juengeren handeln kann. (NWD 2740) 

2738) Sebastianus Rentz de Ulma (1478/79;3,44) 

1505 Mitglied des Rats in Ulm, 1510,11,13,14 Pfarrkirchentaufpfleger, 1512 auch Herrschaftspfleger, 1512,16,20,21,24,25,26,28 verwaltet er das Richteramt in Ulm. Es scheint jedoch nicht sicher, ob es sich hier tatsaechlich immer um denselben S.R. handelt, da es zur selben Zeit offenbar mehrere Gleichnamige gibt. (Renz 66) 

2739) Udalr. Rens de Wysenstaig (1520/21;76,78e) 

b.a. Okt. 1522, geb. 1506 in Wiesensteig als einziger Sohn des Ulrich R. 1528 heiratete er Anna Euphrosina Mogenhardt und zog dann nach Weinsberg, wo er 1536 Amtskeller, fuerstl. Wuertt. Vogt und geistlicher Verwalter in einer Person war. Seit 1542 auch Pfleger des Stifts Oberstenfeld. Diese Aemter behielt er bis 1552. 1568-85 Hofmeister des Klosters Lichtenstern bei Weinsberg. Gest. 1595. (NWD 3032; Renz 122) 
 

Worldroots Home Page